Transport von P3 und P2M

P3-Freunde Foren P3-Themen Transport von P3 und P2M

Schlagwörter: 

Ansicht von 5 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #3044
      P3-Freund
      Verwalter

      Hallo,

      immer wieder tritt die Frage auf, wie man unsere Fahrzeuge über eine längere Strecke transportieren kann, wenn man nicht per eigener Achse fahren will.
      Mit dem Pkw und einem gemieteten Trailer stößt man schnell an die zulässigen Grenzen in Punkto “Anhängerlast” und “Gesamtgewicht” Trailer plus Ladung.
      Der P3 ist angegeben mit 1860kg im betriebsfähigem Zustand, bedeutet: aufgetankt und mit 20l-Reservekanister, 5l Ölkanister, Reserverad montiert. Diese Gewichtsangabe haben wir aktuell überprüft (Hermann über die Wage) und sie stimmt.
      Pkw-Trailer wiegen in der Regel ab 520kg, was bedeutet, dass ein Gesamtgewicht von 2380 kg veranschlagt werden muss. Wer also eine Zuglast von 2,5t in seinem Fahrzeugschein eingetragen hat bekommt kein Problem!
      Das trifft aber für die wenigsten Pkw zu, eher für Transporter!
      Mein Passat darf 2200kg ziehen plus 90kg Stützlast, somit 2290kg. Damit brauchte ich einen Trailer unter 500 kg Eigengewicht und einer Nutzlast von 2000kg.
      Ich habe ihn nach langer Suche gefunden und heute auch gekauft!!!
      Er hat ein Eigengewicht von 400 kg, darf 2100kg laden, also ein 2,5-Tonner.

      Es geht also!

    • #3084
      P3-Freund
      Verwalter

      Hallo,

      ich habe die Daten und Bilder unter “Aktuelle Infos” eingestellt (begrenzt für den registrierten Bereich).
      Ich habe meinen P3 gleich mal rauf gestellt, damit ihr einen besseren Größenvergleich habt.
      Ich bin auf eure Meinung gespannt.
      Jetzt gehe ich erst einmal schlafen!

      Gruß
      Peter

    • #3085
      Mike
      Teilnehmer

      Sieht ja wie passend aus, da dieser nur 1,80-er Lagerfläche hat, wie breit ist der dann mit Rädern?
      Manchmal ist es auch besser wenn die Räder unten drunter sind, da kann man beim Aufladen mit dem Stapler bis ran fahren!!!!
      Gruß Mike

    • #3097
      P3-Freund
      Verwalter

      Erster Erfahrungsbericht:

      der Trailer hat sich bei mir schon bewähren können, da ich aus dem Süden einen P3-Teileträger geholt habe.
      Auf der Hinfahrt war der Trailer kaum zu merken, musste immer wieder mal in den Rückspiegel schauen, ob er noch dran ist. Auch mit Ladung lief er super, hat nicht geschlingert, auch nicht bei 90 km/h.
      Zum Abladen habe ich dann vorne das Stützrad hoch gedreht, was ausreichte, dass der P3 mit Absicherung der Seilwinde problemlos vom Trailer rollte.
      Zu den Kosten:
      Steuer: 89€
      Versicherung über ADAC
      Haftpflicht: 48,58€
      Vollkasko: 58,46€
      Gesamt: 107,06€

      Viele Grüße
      Peter

      • #3099
        Mike
        Teilnehmer

        Hallo Peter,
        wieso holst du immer bei uns Teilbeträgen weg, hier braucht wohl keiner was??? 😉

        Gruß Mike

    • #3098
      GBMEI
      Teilnehmer

      Hallo, und war da noch was mit der dazu erforderlichen Mindestführerscheinklasse, wenn das Gespann-also: Zugfahrzeuggesamtmasse plus Anhängergesamtmasse 3500Kg überschreiten?…oder gibt es da keine Sorge ?
      Gruß
      Gerd

    • #3100
      TrabiJo
      Teilnehmer

      Moin, entsprechender Führerschein ist Voraussetzung. Es geht bei dem Anhänger nur darum, dass man mit dem P3 plus Trailer nicht die Anhängelast der Zugfahrzeuges überschreitet. Bei diesem Beispiel < 2200 KG Das hat Peter im ersten Beitrag ja gut vorgerechnet.

      Grundsätzlich gilt Klasse B:

      Inhaber der Führerscheinklasse B dürfen mit ihrem Auto Anhänger bis 750 kg zulässiger Gesamtmasse ziehen. Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse sind nur erlaubt, wenn die Summe der zul. Gesamtmasse von Zugfahrzeug und Anhänger 3,5 t nicht übersteigt.

      Es gibt ja den neuen B96 Führerschein den man günstig ohne Prüfung bei der Fahrschule machen kann.

      Die Schlüsselzahl B96 erlaubt es dem Führerscheininhaber, mit seinem PKW einen Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg zu ziehen. Fahrzeug und Anhänger dürfen zusammen aber nicht mehr als 4.250 kg zul. Gesamtmasse haben.

      Wer größeres vor hat kommt um Klasse BE nicht herum dann dürfen zusammen 7 Tonnen bewegt werden.( bis 3,5 t Zugfahrzeug + bis 3,5 t Anhänger)

      Lg Johannes

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 3 Wochen von TrabiJo.
Ansicht von 5 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.